Am Freitag, den 10. September 2021 findet im Sportheim des TuS Schnaittenbach ab 20.00 Uhr die Jahreshauptversammlung der Abteilung Fußball mit Neuwahlen statt.

Es sind die Corona-Vorschriften einzuhalten. sowie FFP 2 –Masken mitzunehmen.
Zu dieser Jahreshauptversammlung sind alle Mitglieder des TuS Schnaittenbach recht herzlich eingeladen.

Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung durch die Abteilungsleitung
2. Grußworte
3. Bericht des Abteilungsleiters
4. Bericht der 1. Mannschaft
5. Bericht des Jugendleiters
6. Bericht des Kassiers / Kassenrevisoren
7. Bildung eines Wahlvorstandes
8. Entlastung der Vorstandschaft
9. Neuwahlen
10. Anträge und Sonstiges

Schriftliche Anträge, welche bei der Jahreshauptversammlung behandelt werden sollen, können bis zum
05. September 2021 bei Spartenleiter Helmut Würsig, oder Heiner Schmer eingereicht werden.
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Mit sportlichem Gruß
Abteilungsleitung
Helmut Würsig und Heiner Schmer

Liebe Fan`s und Fußballfreunde.
Auch der TuS Schnaittenbach e.V. - Abteilung Fußball hat ein Corona-Hygienekonzept für den Trainings/Spielbetrieb erarbeitet.
Dieses Konzept kann hier runtergeladen werden. Bitte lest es euch aufmerksam durch.
pdfDownload Hygienekonzept

Außerdem wird hier ein Kontaktdaten-Formular zur Verfügung gestellt. Dieses könnt ihr vorweg ausfüllen, ausdrucken und am Spieltag mitbringen. 
Bitte hierbei auf korrekte Dateneingabe achten! Dann gehts am Spieltag an der Kasse schneller. 
pdfDownload Kontaktdatenerfassung

Update Zuschauerzahlen
Nur eine Woche nach der vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) geforderten Aufhebung des Stehplatz-Verbots auf bayerischen Amateur-Fußballplätzen hat die Bayerische Staatsregierung weitere Lockerungen auf den Weg gebracht: Demnach können bei Veranstaltungen unter freiem Himmel fortan bei stabilen Sieben-Tages-Inzidenzen unter 50 bis zu 200 Zuschauer*innen auf Stehplätzen untergebracht werden, die Gesamtzahl an Besucher*innen ist auf 1500 beschränkt. Sitzplätze müssen weiter fest zugewiesen werden. Bis dato hatte die Grenze bei 100 Stehplätzen und maximal 500 Zuschauer*innen auf einem Sportgelände gelegen. Die neue Regelung tritt ab Donnerstag, 1. Juli 2021, in Kraft.

Quelle: BFV.de (200 Stehplätze erlaubt, Zahl der Gesamtzuschauer*innen auf 1500 erhöht | BFV)

!! DANKE Johannes und Ralph!! 
Johannes Kohl Ralph Egeter
 "Kohli" (Johannes Kohl)   "Ralle" (Ralph Egeter) 

Wir, die gesamte Fußball-Abteilung unseres TuS Schnaittenbach möchten Euch beiden und Eurem Team hiermit recht herzlich zur Meisterschaft der Kreisklasse Süd in der Saison 2019/21 gratulieren. Am 19. Mai 2021 stand es endlich nach der abgebrochenen „Corona-Spielzeit“ in der Amberger Zeitung
 
„ Kreisklasse Süd  - Aufsteiger TuS Schnaittenbach “

Ein Blick zurück und voraus: Die Schlagzeile in der AZ, Mitte Januar 2019 lautete:
„TuS Schnaittenbach verpflichtet zwei Bayernliga-Spieler und der TuS zündete mit dieser neuen Trainer-Meldung den ersten Kracher im neuen Jahr“.

Mit dieser Verpflichtung wurde nicht nur bei den TuS-Spielern, sondern auch bei TuS-Fans eine große Fußball-Euphorie im „Schnoittnbecka – Kaolinpott“ ausgelöst. Allein schon durch die fußballerische Klasse, das Super-Training mit dem nötigen Spaß dazu, oder die taktischen Vorgaben an der Tafel, z.B., Diago, die falsche 9, Druck - Druck, usw… (was für viele Spieler ganz neu war), ging dann ein richtiger Ruck durch die Mannschaft und jeder Spieler wollte hier dabei sein.
Mit dem fußballerischem Können und Wissen der beiden Trainer kommt dann auch noch der überragende, menschliche Umgang sowohl mit den Spielern als auch der immer freundliche Kontakt und Austausch mit den TuS-Fans, bei denen Ihr somit einen sehr positiven bleibenden Eindruck hinterlässt.
 
Wir hoffen, dass die bisherige Zusammenarbeit noch viele weitere Erfolge (Wir haben noch nicht fertig) für Euch, unseren TuS mit seinen Spielern, sowie den Fans bringen und wünschen dabei viel Spaß und bleibt´s gsund,

Die Abteilung Fußball

Dieses Ergebnis ist eindeutig: Über 70 Prozent der bayerischen Fußballvereine haben dafür gestimmt, die abgebrochene Corona-Spielzeit 2019/21 nach dem Paragrafen9 3 der Spielordnung zu werten.

Amberg/Weiden. Eindeutiges Votum der bayerischen Vereine, einstimmiger Vorstandsbeschluss:
Eine klare Mehrheit von 71,14 Prozent (2115 Stimmen) hat sich in einem vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) eingeholten Meinungsbild dafür ausgesprochen, die bis zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochene Spielzeit 2019/21 bei den Frauen und Herren jetzt unter der Maßgabe abzubrechen, dass es durch Anwendung der in Paragraf 93 der Spielordnung verankerten Quotienten-Regelung direkte Auf-und Absteiger in den einzelnen Spielklassen gibt und die Relegation ersatzlos entfällt.
Das zur Abstimmung stehende Alternativmodell, wonach alle Vereine,die unter Berücksichtigung der Quotienten-Regel in der Tabelle auf einem Aufstiegs- und Relegationsplatz stehen, aufsteigen können und der Abstieg nicht zum Tragen gekommen wäre, erhielt eine Zustimmungvon 28,86 Prozent (858 Stimmen).Die Wahlbeteiligung lag bei 80,46 Prozent. Aufgerufen, ihr Votum abzugeben, waren insgesamt 3695 Vereine im gesamten Freistaat,die am Erwachsenenspielbetrieb teilnehmen. Dabei hatte jeder Verein eine Stimme. Von ihrem Wahlrecht machten letztlich 2973 Klubs Gebrauch. Selbst unter Miteinbeziehung der Vereine, die nicht an der Abstimmung teilgenommen haben,übertrifft das jetzt getroffene Votum bei weitem die absolute Mehrheit von 1848 Stimmen um 267 Stimmen.
In allen 22 bayerischen Fußball-Kreisen gab es durchweg klare Zustimmung für die Anwendung des bestehenden Paragrafen 93 der Spielordnung. Neben dem Beschluss zum Abbruch der verlängerten Saison 2019/20 bei Frauen und Herren hat der BFV-Vorstand die zuletzt aufgrund der Pandemie ausgesetzte Sechs-Monats-Frist bei Vereinswechseln aktiviert. Der BFV-Vorstand hat auch einstimmig dafür votiert, die Saison bei den Juniorinnen abzubrechen. Bei den Junioren, die ihre Saison abgebrochen hatten, wird es am Samstag, 22. Mai, eigene virtuelle Info-Seminare geben. Mit Hinblick auf die neue Saison, deren Start sich aktuell ebenso wenig prognostizieren lässt wie deren Verlauf, wird der BFV ab der neuen Spielzeit 2021/22 auch eine begrenzte Zahl alternativer Spielklassenmodelle zum klassischen System mit Hin- und Rückrunde anbieten.

Quelle: AZ 19.05.2021

xmasballLiebe Sportkameraden,
zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel übermittelt die Abteilungsleitung Fußball die besten Wünsche und möchte sich an dieser Stelle bei allen Spielern, Fans, Sponsoren und Gönnern sowie Besuchern der Internetseite für die abgelaufene Saison bedanken.

Auch den Helfern vor und hinter den Kulissen danken wir recht herzlich.
Was wäre ein Sportnachmittag, ohne Trainer, Betreuer oder gar Schiedsrichter und Platzwart, ohne Gastromonie? Was wäre eine Mannschaft ohne engagierte Betreuer, dem „Mann an der Kasse“, den Leuten am Grill, dem Fahrer oder gar ohne Eltern?
Euch Allen gilt unser Dank, auch verbunden mit der Bitte: Macht weiter so, unterstützt eure Kinder, Brüder, Enkel, euren Freund, euren Ehemann, unsere Kicker, damit sie ihrem geliebten Sport weiter nachgehen können!

Dass dies im kommenden Jahr auch so bleibt, dazu wünschen wir beste Gesundheit, Spaß am Sport und auch dass Quentchen Glück was der Sportler nun mal so braucht. Weiterhin wünschen wir euch und euren Angehörigen besinnliche und auch erholsame Weihnachtstage, einen guten Rutsch in das neue Jahr 2020 und alles erdenklich Gute im privaten und im beruflichen Bereich. 

Auf vieles müssen wir momentan zum Wohl aller verzichten, seien es Kinobesuche, Fußballspiele oder große Veranstaltungen, auf die wir uns schon das ganze Jahr gefreut haben.
Zusammenhalten, füreinander da sein, niemanden allein lassen - das ist jetzt die Devise. Nur gemeinsam können wir diese schwierige Zeit überstehen.
Auch wenn der Großteil des öffentlichen Lebens momentan stillsteht und das voraussichtlich in nächster Zeit auch bleibt, darf eines auf keinen Fall auf der Strecke bleiben: ! Das Achten aufeinander !

Die Vorstandschaft Abteilung Fußball
&

Webmaster Roland Kammerer

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die
Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
(Albert Einstein)

F2-Junioren SKTO Spende RegenjackenDie F2-Junioren bedanken sich ganz herzlich bei Jasmin und Toni Kellermann vom
SKTO (Sozialkompetenz Zentrum Oberpfalz) für eine Spende neuer Regenjacken.
Bei diesem Herbst kann man sie besonders gut gebrauchen.